Bernd Kietzke

Herzlich Willkommen auf meiner Internet-Seite. Hier finden Sie ein paar Informationen über mich.

Aber eigentlich geht es viel mehr um meine verschiedenen Theaterstücke.

Wie das alles anfing? Wir suchten ein Wildwest-Stück und fanden: Nichts!

Kein Stück, das zu uns als Gruppe oder zu unserer Anzahl von Mitwirkenden gepasst hätte.

Nach einer Zeit des Sammelns von Späßen und eventuell passenden Dialogen setzte ich mich ein Wochenende lang hin und hatte am späten Sonntag-Abend die "Western-Schwestern" geschrieben. Wir hatten großen Erfolg bei den Aufführungen und so schickte ich das Stück an den Plausus-Theaterverlag in Bonn. Das ist jetzt fast zehn Jahre her und aus dem einen wurden mittlerweile mehr als dreißig lustige Theaterstücke, alles abendfüllende Komödien. Das Schreiben fällt mir leicht, weil ich in der Theatergruppe des MGV Wintersheim die Figuren, die die jeweiligen Charaktere verkörpern sollen, als lebende Vorlagen kenne, sehe und höre.

Ohne diese grandiosen Schauspieler wäre so manche Figur nie zum Leben erwacht . . .

1962 geboren in Mainz, aber aufgewachsen mitten im wilden Rheinhessen, war ich schon sehr früh gerne unterwegs . . .

Das sind meine Theaterstücke mittlerweile auch. Nicht nur in Deutschland, auch in Österreich, der Schweiz, in Luxemburg, Belgien; sogar in Brasilien (!) werden sie gespielt. Das hätte ich mir nie erträumt, aber natürlich spornt es auch an. Ein paar Ideen hätte ich da schon noch . . .

Ab sofort bei Plausus: Hotte mag nicht mehr

Hotte mag nicht mehr leben - denkt er jedenfalls. Seine verzweifelten, aber auch halbherzigen Versuche, sein irdisches Dasein zu verkürzen, nerven sein gesamtes Umfeld. Man beschließt eine Radikalkur, aber das Leben mit all seinen Verwicklungen kommt dazwischen und es entwickelt sich ein Chaos, das einige Leben verändert, aber keines beendet!

Ab sofort bei Plausus:

Geschenk(t) zu teuer

Rollo hat noch kein Geschenk für seine Gattin. Und die Silberhochzeit steht vor der Tür Da stehen aber auch seine ungebetenen Ratgeber: Ein Kumpel, ein Paketbote, die Kosmetikerin der Gattin, Tochter nebst Schwiegersohn in spe. Unter Zeitdruck und bleibt nur noch die Idee eines lebenden Buffets . . .

Meine bisherigen Theater-Stücke, die zum größten Teil auch in niederdeutsch oder auf luxemburgisch beim Plausus Theaterverlag (Mehr Informationen auf www.plausus.de) erschienen sind:

 

Aasgeier über Wintersheim
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Ach, zur Hölle mit Dir!

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 4 m / 6 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Body-Buddies

Jugend-Komödie in zwei Akten von Bernd Kietzke
11 Spieler, davon 1 Stimme aus dem Off, Geschlecht jeweils flexibel
Spielzeit:
 50-60 Minuten
 

 

Das Wunder von Wintersheim

Jugend-Komödie in zwei Akten von Bernd Kietzke
9 Spieler ( 5 w / 4m )
Spielzeit:
 50-60 Minuten
 

 

Der verschwundene Eber

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
11 Spieler ( 5 m / 6 w )
Spielzeit:
 ca.120 Minuten
 

 

Ab sofort neu bei Plausus:

Die Bubenmacher von Wintersheim

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
11 Spieler ( 5 w / 6 m ) oder 12 Spieler ( 6 m / 6 w )
Spielzeit:
 ca. 120 Minuten oder 120 Minuten
1 Bühnenbild (Wohnzimmer)
Die weiblichen Bewohner des kleinen Dorfes Wintersheim hüten seit Generationen ein pikantes Geheinmnis: Durch eine Laune der Natur werden von den Männern d
es Ortes nur Mädchen gezeugt. Ist ein Stammhalter erwünscht, wird der "Bubenmacher" bestellt. Eine Fachkraft, dessen Ahnenreihe weit zurückreicht, verlässlich und diskret arbeitet und gerne hilft. Nach zwei Mädchen soll nun bei Katja und Tobias der Stammbaum gesichert werden. Ein Routinefall, sollte man meinen, aber ein paar Verwicklungen, nostalgiebedingte Ausrutscher und die Emanzipation machen das alles zu einem irrwitzigen Seiltanz. Der Umstand, dass das die Männer niemals erfahren dürfen, macht es nicht eben leichter.

 

 

Die etwas wilde Hochzeitsnacht (Fassung mit 9 oder 10 Rollen)
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
9 Spieler ( 5 m / 4 w ) oder 10 Spieler ( 5 m / 5 w )
Spielzeit:
 ca. 110 Minuten oder 120 Minuten
 

 

Die H​atz auf den Schatz

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

10 Spieler ( 5 m / 5 w ) Bürgermeisterin oder (6 m / 4 w) Bürgermeister
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Ab sofort neu bei Plausus:

Die Nibel-Jung-Sage

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 w / 5 m )
Spielzeit: ca. 120 Minuten
1 Bühnenbild (Salon)
Eine zerstrittene Familie inmitten der unfreiwillig komischen Folgen ihrer Befindlichkeiten und delikaten Geheimnisse. Dem Zuschauer könnte doch so einiges mehr als nur bekannt vorkommen . . . Gibt es da nicht eine gewisse Ähnlichkeit zu legendären Vorkommnissen am Hofe der Burgunder im mittelalterlichen Worms? Neeeein, nur weil sich ein paar Namen und Ereignisse ähneln, muss das ja nicht so sein. es kommt einfach daher, weil unser irdisches Dasein einem gewissen Rhythmus unterliegt und sich Dinge und Fehler nun mal ständig wiederholen. So etwas muss man nicht zwangsläufig auf die Theater-Bühne bringen. Andererseits könnte man es aber auch tun und die Leute zum Lachen bringen.

 

Die (un)heimlichen Dickmacher
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 4 m / 6 w ) evt. zusätzlich 1 sportl. Statist
Spielzeit:
 ca. 110 Minuten
 

 

Das Rocco macht dicht
Musik-Revue in zwei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler/Sänger ( 5 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 110 Minuten
 

 

Das Wintersheimer Dorfgericht
Justiz-Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Der Heiler von Wintersheim (Fassung mit 10 oder 11 Rollen)

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

10 Spieler (4m / 6w) oder 11 Spieler (5m / 6w)
Spielzeit: ca. 120 Minuten

 

 

Die Legende vom Wintersheimer Gründungsfest

Einakter von Bernd Kietzke
10 Spieler (5m / 5w)

Spielzeit: ca. 30 Minuten

 

 

Ab sofort neu bei Plausus:

Das unvergessliche Wintersheimer Bürgerfest

Einakter von Bernd Kietzke
10 Spieler (5m / 4w)

Spielzeit: ca. 20 Minuten

Die Protagonisten vom Wintersheimer Gemeinderat (siehe oben das Stück Gründungsfest) planen wieder. Wintersheim nach der Pandemie: Das muss gefeiert werden. Der Bürgermeister schart seine Mitstreiter um sich und wie üblich läuft die Sitzung aus dem Ruder. kein Auge, aber auch keine Kehle bleibt hier trocken. Man kann das Planen nicht planen. Nicht in diesem Dorf - das ist Wintersheim!

 

 

Die Western-Schwestern

Wildwest-Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
12 Spieler (5m / 7w) hiervon eine männliche Rolle fast ohne Text

Spielzeit: ca.120 Minuten

 

 

Die zwei längsten Stunden seines Lebens

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
12 Spieler ( 6 w / 6m )
Spielzeit:
 120 Minuten
1 Bühnenbild (Wohnküche in Junggesellen-Wohnung)

 

 

Ab sofort bei Plausus:

Dorns Röschen

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
8 Spieler ( 4 w / 4m ) 
Spielzeit: ca. 110 Minuten
1 Bühnenbild (Chaotisches, abgenutztes Büro)
Nichts und niemand ist dem etwas eingebildeten Töchterlein der Dorns gut genug! Die als Sozialarbeiter wirkenden Eltern wissen gar nicht, wie das Kind so werden konnte. Die ehemaligen Hippies erleben jetzt am eigenen Leib das Aufbegehren des spießigen Nachwuchses. Da kommt der zu Sozialstunden verknackte Filius der versnobten Familie Prinz gerade recht. Er geht den umgekehrten Weg und macht seinen arroganten Eltern mit seiner Nähe zum arbeitenden Volk das Leben zur Hölle. Mit Hilfe der übergriffigen Haushaltshilfe und des gnadenlos ehrlichen Chauffeurs wird aus dem Aufeinandertreffen verschiedener Welten ein heilloses Chaos, bei dem kein Auge trocken bleibt.

 

 

Ehepaar Fuchs schult um

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

10 Spieler ( 5 m / 5 w )

Spielzeit: ca. 110 Minuten

 

 

Entführt/Verführt

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

12 Spieler ( 6 w / 6 m )

Spielzeit: ca. 120 Minuten

 

 

Furz mit Folgen

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

11 Spieler ( 6 w / 5 m )

Spielzeit: ca. 120 Minuten

 

 

Ab sofort neu bei Plausus:

Geschenk(t) zu teuer.

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
9 Spieler ( 4 w / 5 m )
Spielzeit: ca. 110 Minuten
1 Bühnenbild (Esszimmer)
Trotz 25 Jahren Vorbereitung hat "Rollo" noch kein Geschenk zur Silberhochzeit für Gattin Heidrun. Guter Rat wäre teuer, wenn es nicht zahlreiche Tippgeber gäbe. Wie es aber so ist im Leben: Viele Köche reden viel Brei. Die Erwartungen der Gattin erhöhen den Druck ins Unermessliche. Die Zeit rennt davon und schließlich bleibt Rollo nur noch der eine Strohhalm, der aus der schlimmsten Idee herausragt: Er wird sich seiner Heidrun als lebendes Buffet darbieten. Der Weg dorthin wird den alltäglichen Wahnsinn aufzeigen, zu dem wir alle fähig sind!

 

 

Ab sofort NEU bei Plausus:

Hotte mag nicht mehr

Schwarze Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 w / 5 m )
Spielzeit: ca. 120 Minuten
1 Bühnenbild (Wohnküche)
Hotte mag nicht mehr leben! Das denkt er jedenfalls und geht mit seinem Gejammer und Pessimismus seinem kompletten Umfeld gehörig auf die Nerven. So entschließt man sich zur Radikalkur und möchte dem Hypochonder seine Versuche austreiben. Als die Sache Tempo aufnimmt, wird Hotte in etwa so nervös wie seine Noch-Frau und Haupterbin ungeduldig. Die doch sehr unterschiedlichen Zielsetzungen der einzelnen Protagonisten könnten lebensgefährliche Ausmaße annehmen, käme da nicht das Leben mit seinen amourösen Verwicklungen dazwischen.

Hier wird sich ausdrücklich nicht über ein ernstes Thema lustig gemacht, sondern über skurrile Menschen. Ob man das darf? Darf man, denn das Theater hält uns immer nur den Spiegel vor. Nichts, was auf der Bühne gespielt wird, wäre nicht schon mal irgendwann irgendwo passiert.

 

 

Hubsi und die Online-Braut

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

12 Spieler ( 6 w / 6 m )

Spielzeit: ca. 120 Minuten

 

 

Jeder trägt (s)ein Päckchen
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 w / 5 m, davon 1 unsichtbar ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
1 Bühnenbild (Hausflur Mehrfamilienhaus)

 

 

Männer im Herbst

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
9 Spieler ( 4 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Midlife-Express

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Mimi räumt auf

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 w / 5m )
Spielzeit:
 120 Minuten
 

 

Ab sofort bei Plausus:

Rettet den Bauch!

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
9 Spieler ( 5 w / 4 m )
Spielzeit: ca. 110 Minuten
1 Bühnenbild (Esszimmer)
Revolution! dem gemütlichen Familienvater Frank geht es an den Bauch. Seine holde Gattin hat beschlossen, dass er abnimmt. Und damit beginnt eine Diskussion zwischen Ehepartnern, die sich zu einer wahren Schlacht ausweitet. Nach und nach werden Nachbarn, Freunde, Hausärztin und Gastwirt in die Auseinandersetzung mit hineingezogen. Dass die Schwiegermutter und auch die Tochter samt Freund im Haus wohnen, lässt erahnen, dass hier keiner neutral bleiben kann. Die Männer entschließen sich verzweifelt zur Gegenwehr, denn so ein Männerbauch ist ein hochsensibles Organ. Aber interessiert das die Frauen?

 

Schuhhaus Zeh
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Schau, klau, wem?!
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Sofakles, der Couch-Philosoph

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
9 Spieler ( 4 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 110 Minuten

 

 

Termin bei Petrus

Himmlische" Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 m / 5 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Trudes Bude
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
10 Spieler ( 5 m / 6 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Wer betreut hier wen?
Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke
11 Spieler ( 5 m / 6 w ) 
Spielzeit: ca. 120 Minuten
 

 

Wir waren die 9b!

Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

11 Spieler (6w/5m)

Spielzeit: ca. 120 Minuten

 

 

Wenn wilde Witwen wüten

Schwarze Komödie in drei Akten von Bernd Kietzke

11 Spieler (5w/6m) oder 12 Spieler (6w/6m)

Spielzeit: ca. 120 Minuten

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Kietzke